Keine große Sache: Zähler selbst ablesen

Ablesung ganz einfach

Der Ableser kommt – ist jemand zu Hause? Für unsere Kunden in Niebüll, Bredstedt und Leck stellt sich diese Frage ab sofort nicht mehr. Kunden außerhalb der Stadt- und Gemeindegrenzen lesen ihre Zählerstände bereits seit Längerem selbst ab. In diesem November versenden wir erstmals an alle Kunden Ablesekarten, auf denen Sie Ihre Verbrauchswerte selbst eintragen können: nach einem kurzen Blick auf Ihre Zählerstände.

Einmal im Jahr

Ihre Verbrauchswerte benötigen wir einmal im Jahr, um Ihre Jahresabrechnung korrekt zu erstellen. Den Zählerstand finden Sie auf dem Strom-, Wärme- oder Gaszähler unter der Zählernummer. Je nach Geräteart sehen die Zähler etwas unterschiedlich aus. Weit verbreitet ist zum Beispiel der Ferraris-Stromzähler, zu erkennen an der typischen schwarzen Plastikhülle sowie an den sich drehenden Ziffernplättchen. Beim Strom wird der Verbrauch in Kilowattstunden angezeigt. Der Gaszähler zeigt den Verbrauch in Kubikmetern an, der Wärmezähler in Megawattstunden.

 

Der Zählerstand Ihrer Geräte wird nach einer Ablesung meistens nicht zurückgestellt. Um den Verbrauch für die Jahresabrechnung zu ermitteln, ziehen wir deshalb den Zählerstand der letzten Ablesung vom aktuellen Zählerstand

ab. Das müssen Sie als Kunde nicht selbst tun. Wir kümmern uns darum, genau wie um die Umrechnung des Gasverbrauchs von Kubikmetern in Kilowattstunden.

Wann wird abgelesen?

Ins Haus flattert Ihnen Ihre Selbstablesekarte ab dem 14. November 2017. Bitte lesen Sie spätestens am 27. November Ihre jeweiligen Zählerstände ab.

Und so teilen Sie uns Ihren Zählerstand mit

Vergleichen Sie die Zählernummer am Zähler mit der vorgedruckten Nummer auf der Ablesekarte. Alles richtig? Dann tragen Sie bitte den jeweiligen Zählerstand mit schwarzem oder blauem Stift in die vorgegebenen Felder ein. Bei Gas und Strom lassen Sie die Nachkommastellen bitte weg, beim Wärmezähler schreiben Sie sie bitte mit auf.

Notieren Sie das Ablesedatum dazu und übermitteln Sie uns Ihre Angaben auf einem der folgenden Wege:

  • Sie schicken uns die Ablesekarte per Post oder die Zählerstände per Fax oder
  • Sie scannen den QR-Code auf der Ablesekarte und geben über das Smartphone ohne Login die Daten ein oder
  • Sie melden uns die Verbrauchswerte online über die Webseite. Über einen Link auf der Startseite gelangen Sie dort zu einer Eingabemaske, in die Sie sich mit Verbrauchsstellen- und Zählernummer einloggen. Dort geben Sie bitte Ihre Verbrauchswerte ein.

Sie haben noch eine Frage?

Unser Serviceteam hilft Ihnen gerne weiter.